MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Tazio B. Nuvolari

italienischer Autorennfahrer
Geburtstag: 16. November 1892 Castel d'Ario bei Mantua
Todestag: 11. August 1953 Mantua
Nation: Italien

Internationales Biographisches Archiv 35/1953 vom 17. August 1953


Blick in die Presse

Wirken

Tazio B. Nuvolari wurde am 16. Nov. 1892 in Castel d'Ario bei Mantua geboren. Er trat als Lehrling in eine Automobilfirma ein und erhielt so eine gründliche technische Ausbildung im Bau von Motorfahrzeugen. Danach entwickelte er sich zu einem verwegenen, aber kühlen und sicheren Rennfahrer. Im Jahre 1930 trat er im Tourist Trophy Rennen in Nordirland an, das er gewann. Diesem ersten grossen Sieg folgten andere auf dem Kontinent. Im Juni 1933 schuf N. einen neuen 24-Stunden-Dauerfahrt-Rekord auf der Bahn in Le Mans in Frankreich. Zwei Monate später errang er den Grossen Preis von Nizza. N. hatte bis dahin stets einen Alfa-Romeo-Wagen gefahren, im Sept. 1933 startete er aber für die Tourist Trophy auf einem britischen Magnette-Wagen und gewann das Rennen. Bei einem Kampf um den Bordino-Pokal im Apr. 1934 brach er beide Beine. trotzdem nahm er 5 Wochen später am Grossen Preis von Deutschland teil und wurde, obgleich ein Bein noch im Gipsverband war, 5. am Ziel. Im Jahre 1935 gewann er auf ...


Die Biographie von Tazio B. Nuvolari ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library