MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Karen Horney

deutsch-amerikanische Psychotherapeutin
Geburtstag: 16. September 1885 Hamburg
Todestag: 4. Dezember 1952 New York/NY
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 15/1953 vom 30. März 1953
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 11/2006


Blick in die Presse

Wirken

Karen Horney wurde am 16. Sept. 1885 in Hamburg geboren und entstammt einer Berliner Familie. Sie studierte Medizin an den Universitäten Freiburg i. Br. und Berlin, wo sie im Jahre 1913 promovierte.

Im Okt. 1909 hatte sie sich mit Oscar Horney verheiratet. Der Ehe entstammten drei Töchter, von denen die Älteste, Brigitte H., die bekannte deutsche Filmschauspielerin wurde. Ihre zweite Tochter, Marianne von Eckardt-Horney, ist ebenfalls als Psychotherapeutin, insbesondere durch Rundfunk-Vorträge, hervorgetreten.

K.H., die ursprünglich eine Schülerin von Freud war, arbeitete in den Jahren 1920 bis 1932 am Psychoanalytischen Institut in Berlin. 1932 emigrierte sie nach den USA, wo sie im Jahre 1938 naturalisiert wurde. Sie hatte in der Neuen Welt einen guten Start in Chikago, wo sie von 1932 bis 1935 am Psychoanalytischen Institut wirkte und zahlreiche Freunde, viele Patienten und begabte Schüler fand. 1935 siedelte K.H. nach New York über, wo sie zunächst an der New School for Social Research las. Seit 1941 ...


Die Biographie von Karen Horney ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library