MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Robert Musil

österreichischer Schriftsteller
Geburtstag: 6. November 1880 Klagenfurt
Todestag: 15. April 1942 Genf (Schweiz)
Nation: Österreich

Internationales Biographisches Archiv 15/1953 vom 30. März 1953
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 27/2017


Blick in die Presse

Wirken

Robert Rudolf Matthias Musil (eigentlich v. Musil) wurde am 6. Nov. 1880 in Klagenfurt als Sohn eines Universitätsprofessors geboren. Er besuchte die Gymnasien in Eisenstadt und Mährisch-Weisskirchen, entschied sich für den Beruf eines Ingenieurs und studierte an der Technischen Militärakademie in Wien, an der T.H. Brünn und an der Universität Berlin. Anschliessend promovierte er zum Dr. phil. Er war zunächst als Assistent an der T.H. Stuttgart und später als Bibliothekar an der T.H. Wien tätig. Im Verlauf dieser Tätigkeit wandte er sich dann der schriftstellerischen Tätigkeit und dem Journalismus zu und war einige Zeit lang Redakteur bei der Zeitschrift "Die neue Rundschau".

Während des 1. Weltkrieges war M. Offizier und wurde als Hauptmann entlassen. Von 1919 - 1923 arbeitete er in besonderer Verwendung im österreichischen Aussenministerium, danach im Kriegsministerium. Alsdann lebte M. als freier Schriftsteller.

Im Jahre 1906 war sein Erstlingsroman "Die Verwirrungen des Zöglings Törless" erschienen, die seinen Namen über Nacht zu einem Begriff ...


Die Biographie von Robert Musil ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library