MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Alexander Archipenko

amerikanischer Bildhauer ukrainischer Herkunft
Geburtstag: 30. Mai 1887 Kiew
Todestag: 25. Februar 1964 New York/NY
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 14/1964 vom 23. März 1964


Blick in die Presse

Wirken

Alexander Archipenko wurde am 30. Mai 1887 in Kiew in der Ukraine als Sohn eines Ingenieurs und Erfinders, der mehrere Jahre als Professor an der T.H. Kiew lehrte, geboren. Sein Großvater väterlicherseits war Kirchenmaler.

Zunächst von Privatlehrern unterrichtet, besuchte A. später bis zum Jahre 1905 das Gymnasium in Kiew. Er begann an der Kunstakademie seiner Vaterstadt ein Studium der Malerei und Bildhauerei und bildete sich daneben an der T.H. zum Ingenieur aus. Danach ging er nach Moskau.

Im Jahre 1907 verließ A. Rußland für immer, um in Paris an der Ecole des Beaux Arts zu studieren. Bald hatte er am Boulevard Montparnasse sein eigenes Atelier, wo er als erster Bildhauer der Welt Werke schuf, in denen die damals aufkommende kubistische und abstrakte Malerei auf die plastische Kunst übertragen wurde. Im Jahre 1910 zeigte er seine Werke auf seiner ersten Ein-Mann-Ausstellung bei Osthausen in Hagen, 1913 bei Walden im "Sturm" in Berlin, der weitere Ausstellungen in anderen deutschen Städten folgten. ...


Die Biographie von Alexander Archipenko ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library