MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Max Born

Max Born

deutsch-britischer Physiker; Nobelpreis (Physik) 1954; Prof.; Dr. phil.
Geburtstag: 11. Dezember 1882 Breslau
Todestag: 5. Januar 1970 Göttingen
Nation: Deutschland - Bundesrepublik, Großbritannien

Internationales Biographisches Archiv 02/2008 vom 8. Januar 2008 (rw)


Blick in die Presse

Herkunft

Max Born, ev., wurde 1882 im schlesischen Breslau (heute Wrocław/Polen) geboren. Er wuchs zusammen mit seiner jüngeren Schwester in einer großbürgerlich-kultivierten, assimilierten deutsch-jüdischen Familie auf. Der Vater Gustav Born († 1901) war Professor für Anatomie und Embryologie an der Universität Breslau, die Mutter Margarethe (geb. Kauffmann) entstammte einer schlesischen Textilfabrikantenfamilie und war eine talentierte Pianistin. Nach dem Tod der Mutter (1886) ging B.s Vater eine zweite Ehe mit Bertha Lipstein ein.

Ausbildung

Nach dem Besuch des humanistischen Kaiser-Wilhelm-Gymnasiums in Breslau schrieb sich B. 1901 an der dortigen Universität ein. Obwohl er ursprünglich Ingenieur werden wollte, folgte er der Empfehlung seines Vaters, sich vor einer Entscheidung zunächst der Allgemeinbildung zu widmen. Nach vier Semestern in Breslau (u. a. Rechtswissenschaft, Moralphilosophie, Literatur, Psychologie, Volkswirtschaft) und zwei Sommersemestern in Heidelberg und Zürich wechselte er 1904 an die Universität Göttingen, wo er bei den renommierten Mathematikern David Hilbert und Felix Klein studierte. Beeindruckt von B.s intellektuellen Fähigkeiten, machte ihn Hilbert ...


Die Biographie von Max Born ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library