MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Henry Daniel-Rops

französischer Schriftsteller
Geburtstag: 19. Januar 1901 Epinal/Vogesen
Todestag: 27. Juli 1965 Chambéry
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 41/1965 vom 4. Oktober 1965


Blick in die Presse

Wirken

Henry Daniel-Rops wurde unter seinem wirklichen Namen Henry Jules Charles Petiot am 19. Jan. 1901 in Epinal in den Vogesen als Sohn eines Artillerieoffiziers geboren. Nach dem Besuch des Lyceums Champollion in Grenoble studierte er Geschichte, Geographie und Jura an den Universitäten Grenoble und Lyon und legte ebenso frühzeitig wie brillant im Alter von 21 Jahren in Lyon das Staatsexamen für Geschichte ab. Er hat dieses Fach danach 20 Jahre lang an verschiedenen höheren Schulen Frankreichs gelehrt, ab 1923 in Chambéry, ab 1928 in Amiens und von 1930-1944 am Lyceum Pasteur in Neuilly-sur-Seine. 1944 schied er aus dem höheren Schuldienst aus, um sich ganz der Schriftstellerei zu widmen, in der er zu diesem Zeitpunkt auch schon fast 20 Jahre hindurch, vor allem in katholischen Kreisen, erfolgreich gewesen war.

Bis zum zweiten Weltkrieg war er als Essayist, Kritiker und Romancier hervorgetreten. Die Essaybände "Notre inquiétude" (26) und "Le Monde sans âme" (31) hatten zuerst auf ihn aufmerksam gemacht, weiter die Essaybände "Carte d'Europe" ...


Die Biographie von Henry Daniel-Rops ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library