MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Alberto Giacometti

Alberto Giacometti

Schweizer Bildhauer, Maler und Zeichner
Geburtstag: 10. Oktober 1901 Stampa im Bergell/Graubünden
Todestag: 11. Januar 1966 Chur
Nation: Schweiz

Internationales Biographisches Archiv 12/1966 vom 14. März 1966
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 37/2018


Blick in die Presse

Wirken

Alberto Giacometti wurde am 10. Okt. 1901 in Stampa (Bergell) im Kanton Graubünden als Sohn des ebenfalls bekannten Maler Giovanni G. geboren. Auch sein Bruder Diego ist Künstler. G. erhielt die ersten künstlerischen Anleitung von seinem Vater, der ihn 1919 an die Ecole des Beaux-Arts in Genf sandte. Schon nach drei Tagen verließ der junge G. diese Schule, um die Ecole des Arts et Métiers in der gleichen Stadt zu besuchen. 1920-1921 lebte und arbeitete er in Italien, vor allem in Rom, und empfing dort erste große Kunsteindrücke. In Venedig entdeckte er Tintoretto, in Padua war im Giotto, in Assissi Cimabue eine wichtige Erfahrung. 1922 siedelte er nach Paris über, wo er zunächst im Atelier Archipenkos und dann drei Jahre lang bei Antoine Bourdelle an der Académie de la Grand Chaumière arbeitete. Bis zum Ende seines Lebens blieb er in Paris, mit häufigen Aufenthalten in Stampa.

Nach einer anfänglichen kubistischen Periode (1925-1928) wurde G. ab ...


Die Biographie von Alberto Giacometti ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library