MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Simone Signoret

französische Schauspielerin
Geburtstag: 25. März 1921 Wiesbaden
Todestag: 30. September 1985 Paris
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 50/1985 vom 2. Dezember 1985


Blick in die Presse

Wirken

Simone Signoret (eigtl. Simone Kaminker) war die Tochter eines französischen Beamten, der in Deutschland für die damalige französische Besatzung arbeitete. Lange Zeit später war ihr Vater der erste Chefdolmetscher der UNO. 1923 kehrte ihre Familie nach Paris zurück. Sie besuchte hier eine höhere Schule bis zum Baccalaureat und wollte Jura studieren. Im Krieg floh ihre Familie nach London, 1940 kehrte sie nach Paris zurück, suchte sich mit dem Namen ihrer Mutter (Signoret) zu tarnen, da sie Halbjüdin war, unterrichtete an einer höheren Schule Latein und Englisch und fand schließlich bei der Zeitung "Le Petit Parisien" eine Stellung als Sekretärin.

Schon 1942 erhielt sie in dem Film "Le Prince Charmant" eine kleinere Nebenrolle, eine größere bald danach in dem Marcel Carné Film "Visiteurs du Soir". Auf Dauer konnte sie sich zunächst nur als Komparsin über Wasser halten. Nach der Befreiung öffnete sich ihr in dem Pariser "Café de Flore" eine neue Welt. Sie lernte Dichter wie Boris Vian und Jacques Prévert, ...


Die Biographie von Simone Signoret ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library