MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Dominique G. Pire

belgischer kath. Theologe; Dominikanerpater; Nobelpreis (Frieden) 1958; Dr. theol.
Geburtstag: 10. Februar 1910 Dinant
Todestag: 30. Januar 1969 Löwen
Nation: Belgien

Internationales Biographisches Archiv 12/1969 vom 10. März 1969
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 05/2011


Blick in die Presse

Wirken

Dominique Georges Pire wurde am 10. Febr. 1910 in Dinant in Belgien geboren. Er besuchte hier das humanistische Gymnasium Bellevue und studierte danach ein Jahr lang Philosophie. Am 14. Sept. 1928 trat er in das Dominikanerkloster von La Sarte-Huy in Belgien ein. Nach philosophischen Studien in diesem Kloster wurde er an die Universität "Angelicum" in Rom gesandt, wo er von 1932-36 Theologie studierte. 1934 wurde er zum Priester geweiht, 1936 promovierte er mit einer Arbeit über "Die Infiltrationen der Lehre der Stoiker in christlichen Schriften des 2. Jahrhunderts" zum Dr. theol.

Nachdem P. an der Universität Löwen von 1936-37 noch soziologische Studien getrieben hatte, unterrichtete er 10 Jahre lang Moralphilosophie und Soziologie in La Sarte-Huy. 1938 gründete er zwei Wohlfahrtsorganisationen, die später die Grundlage für seine Flüchtlingsbetreuung wurden 1) "Service d'Entr'Aide Familiale" (kostenlose Hilfe für arme Familien), 2) "Stations de Plein Air de Huy"...


Die Biographie von Dominique G. Pire ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library