MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Arletty

französische Schauspielerin
Geburtstag: 15. Mai 1898 Courbevoie/Seine
Todestag: 23. Juli 1992 Paris
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 01/1960 vom 28. Dezember 1959
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 17/2011


Blick in die Presse

Wirken

Arletty wurde unter ihrem eigentlichen Namen Léonie Bathiat am 15. Mai 1898 in Courbevoie (Seine) als Tochter eines Bergarbeiters geboren. Sie war zuerst Fabrikarbeiterin, später Stenotypistin und Mannequin. Dann fand sie die heute zu den Schauspielerinnen von internationalem Format gehört, den Weg zur Bühne. 1920 trat sie erstmals am Théatre des Capucines in Paris auf. Sie ist nicht nur Schauspielerin, sondern auch Sängerin gewesen, u.a. trat sie in den bekannten Revuen von Fisher auf.

Zu ihren erfolgreichsten Theaterleistungen gehören ihr Spiel in "Le Bonheur, Mesdames", "La Matrone d'Ephèse", "Fric-Frac", "Phèdre", und "Endstation Sehnsucht".

Vor allem aber hat der Film A., die Grande Dame des französischen Films, bekanntgemacht. Unvergleichlich schön und eindrucksvoll war sie als einer der "Boten des Satans" im gleichnamigen Film von Marcel Carné, der 1942 gedreht wurde. Große Leistungen vollbrachte sie weiter in den Streifen "Aventure à Paris", "Pension ...


Die Biographie von Arletty ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library