MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Max Ferdinand Perutz

britisch-österreichischer Biochemiker; Nobelpreis (Chemie) 1962; Prof.; Dr. phil.
Geburtstag: 19. Mai 1914 Wien
Todestag: 6. Februar 2002 Cambridge
Nation: Großbritannien

Internationales Biographisches Archiv 23/2002 vom 27. Mai 2002 (ne)


Blick in die Presse

Herkunft

Max Ferdinand Perutz war der Sohn von Hugo Perutz und Dely Goldschmidt. Die Familien väterlicher- wie mütterlicherseits waren erfolgreich in der Textilindustrie tätig.

Ausbildung

P. besuchte das Theresianum in Wien und studierte nach dem Abitur (1932) Chemie (nicht wie geplant Jura) an der Universität seiner Vaterstadt. Nach dem Staatsexamen verließ er 1936 Österreich, um als Forschungsassistent von John Desmond Bernal ans Cavendish Laboratory nach Cambridge (England) zu gehen, wo er auf dem Gebiet der Röntgenstrahlen-Kristallographie arbeitete. 1937 wandte er sich Forschungen auf dem Gebiet des Proteins Hämoglobin zu. Zunächst finanzierten noch seine Eltern sein Studium, als aber Österreich und die Tschechoslowakei in den nationalsozialistischen Machtbereich kamen, wurde die Familie enteignet, die Eltern emigrierten ebenfalls nach England. Ab 1939 arbeitete P. mit einem Rockefeller-Stipendium als Forschungsassistent von Sir Lawrence Bragg in Cambridge. 1940 promovierte er zum Dr. phil.

Wirken

Bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs erhielt P. (mit Unterbrechungen) Unterstützung durch die Rockefeller-Stiftung. Während des Kriegs war er auch ...


Die Biographie von Max Ferdinand Perutz ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library