MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Charles B. Huggins

amerikanischer Chirurg, Krebsforscher; Nobelpreis (Medizin) 1966; Prof.; Dr. med.
Geburtstag: 22. September 1901 Halifax/Prov. Nova Scotia/Kanada
Todestag: 12. Januar 1997 San Francisco/CA
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 24/1997 vom 2. Juni 1997 (mi)


Blick in die Presse

Herkunft

Charles Brenton Huggins, Sohn eines Apothekers, war schottisch-irischer Abstammung.

Ausbildung

Nachdem er in seinem Heimatort die Public School besucht hatte, studierte H. an der Acadia University in Wolfville (Nova Scotia) Medizin. Nach seinem Bachelor-Examen 1920 ging er in die USA und setzte sein Studium an der Harvard Medical School in Boston/MA fort, wo er 1924 zum Doctor of Medicine (M.D.) promovierte. Ein zweites Mal - zum Doctor of Science (D.Sc.) - wurde er 1946 an seiner "Heimat-Universität" Acadia promoviert.

Wirken

Nach seiner Promotion in Harvard wechselte H. als Assistenzarzt an die Klinik der University of Michigan in Ann Arbor, wo er sich unter Frederick A. Coller zum Chirurgen spezialisierte. 1926 erhielt er an der Universität eine Dozentur im Fach Chirurgie und bereitete sich bereits auf eine Karriere als Chirurg mit Privatpraxis vor, bevor ihn 1927 die Einladung von Dallas Phemister, Chef des dortigen Department of Surgery, erreichte, ...


Die Biographie von Charles B. Huggins ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library