MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Richard P. Feynman

amerikanischer Physiker, Nobelpreis (Physik) 1965; Dr. phil.
Geburtstag: 11. Mai 1918 New York/NY
Todestag: 15. Februar 1988 Los Angeles/CA
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 15/1988 vom 4. April 1988
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 07/2018


Blick in die Presse

Wirken

Richard Phillips Feynman stammte aus New York und war der Sohn eines Managers. Bereits als Schüler der Far Rockaway High School arbeitete er in einem eigenen kleinen Laboratorium. Er studierte Naturwissenschaften am berühmten Massachusetts Institute of Technology in Cambridge/Mass. (1939 Bachelor of Science) und anschließend in Princeton (1942 Dr. phil.). Von 1942-43 war F. Mitglied des Wissenschaftler-Teams, das am Projekt der Atombombe in Princeton arbeitete. Von 1943-45 war er direkt in Los Alamos tätig und erlebte 1945 in Alamorgordo/New Mexico die Detonation der ersten Atombombe. "Mich hatte das patriotische Fieber gepackt" erklärte er die Phase der Mitarbeit an der Atombombe und "Wir hatten aus einem guten Grund angefangen und dann arbeitet man sehr hart, um etwas zustande zubringen und das macht Spaß, es ist aufregend, und man hört einfach auf zu denken, nicht wahr, man hört einfach auf". Ideologe oder Moralist ist F. nie ...


Die Biographie von Richard P. Feynman ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library