MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Joseph Beuys

Joseph Beuys

deutscher Künstler; Prof.
Geburtstag: 12. Mai 1921 Krefeld
Todestag: 23. Januar 1986 Düsseldorf
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 31/2015 vom 28. Juli 2015 (fl)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 15/2018


Blick in die Presse

Herkunft

Joseph Beuys wurde 1921 als Sohn eines Kaufmanns in Krefeld geboren, wuchs in Kleve auf und wurde katholisch erzogen.

Ausbildung

Er besuchte das Gymnasium in Kleve und meldete sich im Zweiten Weltkrieg 1941 freiwillig zur deutschen Luftwaffe, wo er zum Funker und Bordschützen ausgebildet wurde. Sein Ausbilder war der spätere Tierfilmer Heinz Sielmann, mit dem der Naturliebhaber B. zeitlebens freundschaftlich verbunden blieb. Bei einem Kriegseinsatz auf der Krim im März 1944 stürzte B. im Kampfflugzeug ab und wurde verletzt, während der Pilot ums Leben kam. Im Aug. 1944 kam er an die Westfront, bei Kriegsende im Mai 1945 geriet er in britische Kriegsgefangenschaft. Später, als Künstler, erzählte B. immer wieder, er sei von nomadischen Krimtataren gerettet worden, die ihn mit Talg gesalbt und in wärmenden Filz gehüllt hätten. Die Story wurde zum Mythos, mit dem sich B.s Vorliebe für die symbolisch aufgeladenen Materialien Fett und Filz erklären ließ. Ein Markenzeichen und sichtbares Zeichen seines ...


Die Biographie von Joseph Beuys ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library