MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Peter Sellers

Schauspieler
Geburtstag: 8. September 1925 Southsea/England
Todestag: 24. Juli 1980 London
Nation: Großbritannien

Internationales Biographisches Archiv 39/1980 vom 15. September 1980


Blick in die Presse

Wirken

Peter Richard Henry Sellers, den die Presse als größten englischen Komiker seit Charlie Chaplin apostrophierte, wurde als einziges Kind von Komödianten der britischen "Music Halls" geboren. In seinen ersten sechs Lebensjahren begleitete er seine Eltern auf Tourneen. Dann schickte ihn seine jüdische Mutter auf eine Klosterschule. Anschließend studierte er am St. Aloysius College in Highgate.

Seine Komiker-Karriere begann er im Dienst der englischen Luftwaffe auf Truppenstützpunkten in Birma und Ceylon. Nach dem Krieg wurde er nach Versuchen als Imitator in Variétés mit den Rundfunksendungen "Ray's a Laugh" und "The Goon Show" sowie der Fernseh-Show "Idiots Weekly" bekannt.

Ab 1951 arbeitete S. für den Film. Zunächst bewies er sein Talent in zweitklassigen Komödien. 1956 trat er mit dem Film "Ladykillers" (neben Alec Guinness) erstmals aus der relativen Anonymität. Der Durchbruch gelang ihm 1963, als er drei Rollen in Stanley Kubricks groteskem Antikriegsfilm "Dr. Strangelove or How I Learned to Stop Worrying and Love the Bomb" übernahm. Im selben Jahr ...


Die Biographie von Peter Sellers ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library