MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Ray Charles

amerikanischer Sänger, Pianist und Komponist
Geburtstag: 23. September 1930 Albany/GA
Todestag: 10. Juni 2004 Beverly Hills/CA
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 18/2005 vom 7. Mai 2005 (la)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 02/2011


Blick in die Presse

Herkunft

Ray Charles Robinson wuchs in ärmlichen Verhältnissen in Florida auf. Sein Vater Bailey Robinson war bei der Eisenbahn beschäftigt. Die Mutter Aretha, die nicht mit Ch.s Vater verheiratet war, arbeitete als Wäscherin. Als Ch. fünf Jahre alt war, ertrank sein Bruder. Am grünen Star erkrankt, erblindete Ch. mit sieben Jahren.

Ausbildung

Ab dem siebten Lebensjahr besuchte Ch. die Blindenschule von San Augustine/Florida, wo er neben dem Instrumentalspiel (Klavier, Klarinette, Saxophon, Orgel, Trompete) komponieren und arrangieren lernte. Mit 15 Jahren Vollwaise geworden, verließ er die Schule und verdiente als Pianist in verschiedenen Bands sein erstes Geld.

Wirken

1946 zog Ch. von Jacksonville nach Orlando und tourte mit verschiedenen Country-and-Western-Bands durch Florida. Mit siebzehn Jahren ging er nach Seattle und gründete seine erste Band, das "McSon Trio", mit dem er in der Tradition Nat "King" Cole's vor allem an der US-Westküste musizierte. 1951 landete er mit dem ...


Die Biographie von Ray Charles ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library