MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Ottokar Runze

deutscher Film- und Theaterregisseur; Produzent
Geburtstag: 19. August 1925 Berlin
Todestag: 22. September 2018 Neustrelitz
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 09/2019 vom 26. Februar 2019 (sb)


Blick in die Presse

Herkunft

Ottokar Runze wurde 1925 in Berlin als Sohn des Juristen Friedrich Wilhelm Runze und seiner Ehefrau Hildegard geboren. Er hatte eine zwei Jahre jüngere Schwester, Waltraud, die ebenfalls im Schauspielfach tätig wurde.

Ausbildung

Seine Schulausbildung schloss R. mit dem Abitur am Kant-Gymnasium in Berlin-Spandau ab. Danach besuchte er von 1947 bis 1948 die Schauspielschule des Deutschen Theaters in Berlin.

Wirken

Berufliche AnfängeDort feierte R. 1948 auch sein Bühnendebüt als Valère in Molières "Der Geizige". Darauf folgten Engagements an verschiedenen Berliner Bühnen, u. a. am Hebbel-Theater und am Schillertheater, wo er sich auch als Regisseur betätigte. 1951 übernahm er die Leitung des von ihm mitbegründeten avantgardistischen "Theater im British Centre", bis dieses 1956 aufgelöst wurde. Zum Film kam er zunächst als Regieassistent von Josef von Baky bei dessen Filmen "Die Frühreifen", "Der Mann, der sich verkaufte" und "Stefanie". Danach arbeitete R. als Synchronautor und -regisseur. 1964 gründete er ...


Die Biographie von Ottokar Runze ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library