MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Claude Goretta

Schweizer Film- und Fernsehregisseur
Geburtstag: 23. Juni 1929 Genf
Nation: Schweiz

Internationales Biographisches Archiv 20/1999 vom 10. Mai 1999 (bl)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 20/2017


Blick in die Presse

Herkunft

Claude Goretta wurde am 23. Juni 1929 in Genf geboren.

Ausbildung

Bereits während seines Jurastudiums an der Universität Genf gründete er 1952 einen studentischen Filmclub. Von 1955 bis 1957 absolvierte er zusammen mit Alain Tanner ein Studium am British Film Institute in London, gleichzeitig arbeitete er dort als Assistent am National Film Theatre. Als Abschlußarbeit seines Londoner Filmstudiums drehte er 1957 zusammen mit Alain Tanner den Kurzfilm "Nice Time" über den nächtlichen Piccadilly Circus in London, der als Beitrag zur englischen "Free cinema"-Bewegung viel Beachtung fand.

Wirken

Seit 1957 ist G. für das Genfer, aber auch für das französische Fernsehen tätig. Er drehte u. a. in den 60er Jahren 25 Reportagen für ein Fernseh-Monatsmagazin und inszenierte für das Fernsehen rd. 20 Literaturverfilmungen nach Vorlagen von Musset, Claudel, Frisch, Duras, Strindberg, Osborne u. a. Mehrere seiner Fernsehfilme wurden international ausgezeichnet. Besondere Beachtung fanden u. a. "Tchekhov ou le miroir des vies perdues" (1965) und die Ramuz-Verfilmung ...


Die Biographie von Claude Goretta ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library