MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Nina Hagen

Nina Hagen

deutsche Pop- und Rocksängerin
Geburtstag: 11. März 1955 Berlin
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 03/2015 vom 13. Januar 2015 (fl)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 17/2016


Blick in die Presse

Herkunft

Nina (Catharina) Hagen wurde am 11. März 1955 in Berlin (Ost) als Tochter des Drehbuchautors Hans Oliva-Hagen ("Karbid und Sauerampfer") und der Schauspielerin Eva-Maria Hagen geboren, die in der ehemaligen DDR sehr populär war. Ihre jüdischen Großeltern kamen im KZ Sachsenhausen ums Leben. Auch ihren Vater hatten die Nazis misshandelt. Als H. zwei Jahre alt war, trennten sich die Eltern. Zu ihrem Ziehvater wurde der regimekritische Liedermacher Wolf Biermann, mit dem ihre Mutter 1965 eine neue Beziehung einging.

Ausbildung

Im Gefolge der prominenten Mutter, die auch als Sängerin in Musicals mitwirkte, zeigte H. schon früh Talent für den Operngesang. Die kritische Haltung ihres Ziehvaters zum sozialistischen SED-Staat färbte auch auf H. ab, 1967 wurde sie "unehrenhaft" aus der SED-Jugendorganisation FDJ entlassen. Die Schule verließ sie noch vor Abschluss der zehnten Klasse. Nachdem ihr Aufnahmeantrag an der Staatlichen Schauspielschule der DDR abgelehnt wurde (wie sie später ihrer "Stasi"-Geheimdienstakte entnahm, wohl ...


Die Biographie von Nina Hagen ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library