MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Ivor Richard

britischer Jurist und Politiker; fr. Führer des House of Lords
Geburtstag: 30. Mai 1932 Cardiff
Todestag: 18. März 2018
Nation: Großbritannien

Internationales Biographisches Archiv 36/1997 vom 25. August 1997 (mi)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 11/2018


Blick in die Presse

Herkunft

Ivor Seward Richard, Baron Richard of Ammandford, wurde 1932 als Sohn eines Bergbauingenieurs in Cardiff geboren.

Ausbildung

R. besuchte das Cheltenham College und das Pembroke College in Oxford (B. A. in Jura 1953). Den ursprünglichen Plan, Musik zu studieren, hatte er zugunsten der Rechtswissenschaft fallengelassen.

Wirken

1955 wurde R. als Rechtsanwalt zugelassen und erwarb sich danach in London einen guten Ruf als Strafverteidiger (bis 1974). Auch einer der legendären Posträuber, die im Aug. 1963 bei einem Überfall auf den Postzug Glasgow-London umgerechnet mehr als 28,5 Mio. Mark erbeutet hatten, gehörte zu seinen Mandanten. 1971 wurde er in den Queen's Counsel berufen, d. h., in den Rang eines Kronanwalts erhoben. Von 1979 bis 1981 gehörte er dem New Yorker Anwaltsbüro Chadbourne, Parke, Whiteside & Wolff an.

1964 zog R. als Abgeordneter der Labour Party, die mit Harold Wilson eine kleine Mehrheit gewann und die Konservativen in der Regierung ablöste, für ...


Die Biographie von Ivor Richard ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library