MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Abel Gance

französischer Filmregisseur, Autor und Schauspieler
Geburtstag: 25. Oktober 1889 Paris
Todestag: 10. November 1981 Paris
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 23/1982 vom 31. Mai 1982


Blick in die Presse

Wirken

Abel Gance war der Sohn eines Arztes. Nach dem Besuch des Collège Chaptal in Paris war er einige Zeit als Anwaltsgehilfe tätig, veröffentlichte daneben aber Gedichte, schrieb für das Theater und versuchte sich als Schauspieler. 1909 hatte er in Léon Perrets Film "Molière" seine erste Filmrolle, danach sah man ihn in einer Reihe von Filmen mit Max Linder. Ab 1910 schrieb er Drehbücher für Léon Gaumont. 1911 drehte er mit eigener Produktionsgesellschaft, die er pathetisch "Le Film Français" nannte die aber nur kurze Zeit Bestand hatte, seinen ersten eigenen Film "La Digue ou pour sauver la Hollande". Von 1914 bis 1915 arbeitete er für den Service Cinématographique et Photographique de L'Armée, danach schloß er sich Louis Nalpas' "Le Film d'Art" an. 1915 entstanden G.s Filme "Une Drame au château d'âcre" und "La Folie du Docteur Tube". Im letzteren Film versuchte er erstmals subjektive Kameraeinstellungen und experimentierte mit Zerrspiegeln. Diese Bemühungen um ...


Die Biographie von Abel Gance ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library