MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Rosemarie Fendel

deutsche Schauspielerin, Regisseurin und Autorin
Geburtstag: 25. April 1927 Metternich bei Koblenz
Todestag: 13. März 2013 Frankfurt am Main
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 31/2013 vom 30. Juli 2013 (se)


Blick in die Presse

Herkunft

Rosemarie Fendel wurde 1927 als Tochter eines Studienrates in Metternich bei Koblenz geboren. Die Mutter stammte aus Böhmen, wo F. einen Teil ihrer Jugend (vom 12. bis zum 18. Lebensjahr) verbrachte. Ihre Eltern hatten sich getrennt, als F. zwei Jahre alt war. Während ihrer Schulzeit leitete sie eine Kindertheatergruppe.

Ausbildung

Sie besuchte das Gymnasium in Graslitz, heute Tschechoslowakei. Nach dem Abitur nahm sie privaten Schauspielunterricht bei Maria Koppenhöfer.

Wirken

Debüt am Theater1946 debütierte F. an den Münchner Kammerspielen in der Rolle eines Blumenmädchens in Girodoux' "Die Irre von Chaillot". Bis 1950 war sie in München engagiert, dann am Landestheater Tübingen (bis 1953), an dem sie mit großem Erfolg u. a. den Cherubino in "Die Hochzeit des Figaro" von Beaumarchais und die Eliza Doolittle in Bernard Shaws "Pygmalion" interpretierte. 1953 folgte sie dem Ruf von Gustaf Gründgens an das Düsseldorfer Schauspielhaus. Weitere Bühnenstationen waren das Landestheater Darmstadt (1957), das ...


Die Biographie von Rosemarie Fendel ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library