MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Jörg Immendorff

deutscher Maler, Grafiker und Bildhauer; Prof.
Geburtstag: 14. Juni 1945 Bleckede bei Lüneburg
Todestag: 28. Mai 2007 Düsseldorf
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 40/2007 vom 6. Oktober 2007 (rw)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 38/2018


Blick in die Presse

Herkunft

Jörg Immendorff wurde 1945 im niedersächsischen Bleckede bei Lüneburg als einziges Kind eines Offiziers und einer Sekretärin geboren. Als Elfjähriger musste er die Scheidung der Eltern und den Auszug des als musisch geschilderten Vaters erleben, was ihn nach eigener Aussage nachhaltig geprägt hatte.

Ausbildung

Bereits während der Schulzeit (Internat in Bonn) machte I. nachhaltig auf sein Talent aufmerksam. Im Alter von 16 Jahren durfte er im Bonner Jazzkeller "New Orleans Club" erste Werke präsentieren (1961). Nach der mittleren Reife am Gymnasium in Lüneburg studierte er drei Semester lang bei dem Bühnenbildner und Maler Teo Otto an der Düsseldorfer Kunstakademie (1963-1964). In dieser Zeit wurde I.s Malerei von der Vorstellung der "Welt als Bühne" geprägt. Aus Ottos Klasse verwiesen, wechselte er 1964 in die Klasse von Joseph Beuys. 1966 stellte er erstmals unter dem Titel "deutsch, deutsch, deutsch" aus. Wie Beuys wandte er sich der ...


Die Biographie von Jörg Immendorff ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library