MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Cornelio Sommaruga

Schweizer Diplomat; Präsident des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) (1987-2000); Dr. jur.
Geburtstag: 29. Dezember 1932 Rom (Italien)
Nation: Schweiz

Internationales Biographisches Archiv 15/1999 vom 5. April 1999 (hy)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 36/2016


Blick in die Presse

Herkunft

Cornelio Sommaruga, kath., wurde am 29. Dez. 1932 als Sohn eines Schweizer Diplomaten in Rom geboren. Sein Großvater stand im Dienst des Roten Kreuzes. S. wuchs in Rom auf sowie in Lugano, dessen Bürger er ist.

Ausbildung

Nach dem Jurastudium in Rom und Paris promovierte er 1957 an der Züricher Universität.

Wirken

Bis 1959 arbeitete S. als Trainee bei einer Züricher Bank. 1960 trat er in den diplomatischen Dienst seines Landes ein und war in der Folgezeit als Attaché bei der Schweizer Botschaft in Den Haag, drei Jahre als Botschaftssekretär in Bonn und, in gleicher Funktion, vier Jahre in Rom tätig.

Von 1969 an fungierte er als stellv. Leiter der Schweizer Delegationen bei der EFTA (European Free Trade Association), GATT (General Agreement on Tariffs and Trade) sowie UNCTAD (United Nations Conference on Trade and Development), bevor er im Juli 1973 zum Beigeordneten des EFTA-Generalsekretärs ernannt wurde. 1976 wechselte er als Bevollmächtigter ...


Die Biographie von Cornelio Sommaruga ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library