MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Leonardo Sciascia

italienischer Schriftsteller und Politiker
Geburtstag: 8. Januar 1921 Racalmuto/Prov. Agrigent
Todestag: 20. November 1989 Palermo
Nation: Italien

Internationales Biographisches Archiv 01/1990 vom 25. Dezember 1989
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 44/2016


Blick in die Presse

Herkunft

Leonardo Sciascia (der Name stammt aus dem Arabischen und bedeutet "Kopfschleier") war der Sohn eines Bergarbeiters bäuerlicher Herkunft und wuchs in einfachen Verhältnissen auf.

Ausbildung

Nach dem Schulbesuch absolvierte er zunächst eine Schneiderlehre. Ab 1935 besuchte er die Lehrerbildungsanstalt in Caltanisetta (Diplom 1942). Danach arbeitete er bis 1948 als Angestellter der Behörde für Getreidespeicherung. Daneben belegte er Pädagogikvorlesungen der Universität von Messina.

Wirken

Von 1949-57 wirkte er in seinem Heimatort als Volksschullehrer, arbeitete daneben aber auch schriftstellerisch und journalistisch. U.a. entstanden in dieser Zeit die "Cronache scholastiche" (55, dt. Schulchronik) und der Erzählband "Le parrocchie di Regalpetra" (56, dt. Die Pfarreien von Regalpetra). Ab 1954 leitete er die Zeitschrift "Galleria", später auch die "Quaderni di Galleria" (bis 1959). 1957/58 war S. im italienischen Erziehungsministerium in Rom tätig, nach seiner Rückkehr arbeitete er in Caltanisetta in einem Büro für die Schulbehörde. Nach seinem Ausscheiden aus dem ...


Die Biographie von Leonardo Sciascia ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library