MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Jacques Laurent

französischer Schriftsteller
Geburtstag: 5. Januar 1919 Paris
Todestag: 29. Dezember 2000 Paris
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 45/1987 vom 26. Oktober 1987


Blick in die Presse

Wirken

Jacques Laurent wurde am 5. Jan. 1919 in Paris als Sohn eines Anwalts geboren. Schon mit sieben Jahren schrieb er seinen ersten Abenteuer-Roman, mit fünfzehn Jahren verfaßte er Artikel für eine politische Wochenzeitschrift. Nach dem Besuch der Lycées Condorcet, Carnot und Charlemagne in Paris studierte er an der Faculté des Lettres der Sorbonne, gründete 1952 die Zeitschrift "La Parisienne" und war 1954-59 Generaldirektor des Wochenblatts "Arts".

Wegen finanzieller Schwierigkeiten schrieb L. unter einem Pseudonym (Albéric Varenne) auch mehrere Kriminal- und Fortsetzungsromane, als Cécil Saint-Laurent vor allem die Caroline-Romane. "Caroline Chérie" (50) brachte ihm den großen Erfolg. Als Bestseller wurde der Roman mit Martine Carol in der Hauptrolle verfilmt. Ihm folgte "Le Fils de Caroline Chérie", "Prenom Clotilde", "Ici Clotilde", "Hortense 1914-18" (64-66) und "L'Histoire imprévue des dessous feminines" (68; Sittengeschichte der weiblichen Dessous). Unter dem Pseudonym Albéric Varenne verfaßte L. auch Kritiken und historische Essays wie "Mauriac sous ...


Die Biographie von Jacques Laurent ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library