MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Stefan Aust

Stefan Aust

deutscher Journalist und Autor; Herausgeber der "WELT"-Gruppe
Geburtstag: 1. Juli 1946 Stade
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 18/2015 vom 28. April 2015 (fl)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 38/2016


Blick in die Presse

Herkunft

Stefan Aust wurde am 1. Juli 1946 in Stade als Sohn eines Landwirts geboren.

Ausbildung

Ein nach dem Abitur begonnenes Soziologie-Studium brach A. nach wenigen Wochen ab.

Wirken

Anfänge als Redakteur und AutorAb 1966 arbeitete A. als Redakteur der linksorientierten Politik- und Kulturzeitschrift "konkret" und des legendären Szeneblatts "St. Pauli Nachrichten". 1970 wechselte er zum NDR, wo er 1973-1986 v. a. im Fernsehen für das Politmagazin "Panorama" tätig war. Mit Alexander Kluge und anderen realisierte er auch Dokumentarfilme wie "Der Kandidat" (1980) über die Kanzlerkandidatur von Franz Josef Strauß (CSU) oder "Krieg und Frieden" (1982) zur Abrüstungsdebatte im Kalten Krieg zwischen Ost und West.

Als Autor machte A., der als "konkret"-Reporter Kontakte zur ersten Generation der linksterroristischen Rote Armee Fraktion (RAF) hatte, 1985 mit dem Buch "Der Baader-Meinhof-Komplex" auf sich aufmerksam. Der Bestseller ...


Die Biographie von Stefan Aust ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library