MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Roberto Benigni

italienischer Komiker, Schauspieler, Drehbuchautor und Filmregisseur
Geburtstag: 27. Oktober 1952 Misericordia
Nation: Italien

Internationales Biographisches Archiv 36/2012 vom 4. September 2012 (re)


Blick in die Presse

Herkunft

Roberto Benigni, kath., wurde am 27. Okt. 1952 in dem toskanischen Dorf Misericordia bei Arezzo geboren. Er stammt aus ärmlichen Verhältnissen. B.s Vater Luigi Benigni arbeitete als Maurer, Bauer und Eisenbahner meist in Norditalien und kehrte nur selten heim. So wuchs B., wie er in Interviews gerne betont, im Kreise von Frauen auf: bei seiner Mutter Isolina und seinen drei großen Schwestern.

Ausbildung

Als Zwölfjähriger besuchte B. ein Priesterseminar in Florenz. Nach einigen Monaten kehrte er aber zu seiner Familie zurück, da die Schule nach einem Hochwasser geschlossen werden musste.

Wirken

Anfänge als Komiker in Italien B. machte erstmals Anfang der 1970er Jahre in Rom durch seine Ein-Mann-Auftritte als Cioni Mario, eine von B. geschaffene groteskkomische Bühnenfigur, auf sich aufmerksam. Nach regelmäßigen Auftritten des erst 24-Jährigen in der beliebten Fernsehserie "Onda libera - Televacca" (1976) führte B.s Weg steil nach oben. Noch im selben Jahr engagierte ihn Bernardo Bertolucci für eine Rolle in dem Film "Berlinguer ti voglio bene", die ihm ...


Die Biographie von Roberto Benigni ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library