MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Jehuda Amichai

israelischer Schriftsteller; Prof.
Geburtstag: 3. Mai 1924 Würzburg
Todestag: 22. September 2000 Jerusalem
Nation: Israel

Internationales Biographisches Archiv 52/2000 vom 18. Dezember 2000 (lö)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 05/2011


Blick in die Presse

Herkunft

Jehuda Amichai stammte aus einer orthodoxen jüdischen Familie, die seit Generationen als Weinhändler in Würzburg ansässig war. 1935 emigrierte er mit seinen den Zionismus unterstützenden Eltern nach Palästina. In Israel nahm A. den Namen "Amichai" (Mein Volk lebt) an. Seit 1937 lebte A. in Jerusalem. Er empfand es immer als besonderes Privileg und Glück, dass seine große, weit verzweigte Familie den Genozid überlebte.

Ausbildung

A. besuchte eine High School in Petach Tikvah in der Nähe von Tel Aviv. Nach dem Schulabschluss meldete sich der 18-Jährige zur "Jewish Brigade". Kriegsdienst leistete er in Ägypten. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er Mitglied des "Palmach", einer geheimen Kommandotruppe innerhalb der jüdischen Untergrundarmee "Haganah". 1948 kämpfte A. im ersten israelisch-arabischen Krieg. Anschließend schrieb er sich an der Hebräischen Universität von Jerusalem ein und veröffentlichte erste Gedichte in Zeitschriften.

Wirken

A. arbeitete als Lehrer und Hochschullehrer für hebräische Literatur an ...


Die Biographie von Jehuda Amichai ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library