MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Ágota Kristóf

ungarische Schriftstellerin
Geburtstag: 30. Oktober 1935 Csikvánd
Todestag: 27. Juli 2011 Neuchâtel (Schweiz)
Nation: Ungarn

Internationales Biographisches Archiv 42/2010 vom 19. Oktober 2010 (mf)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 45/2013


Blick in die Presse

Herkunft

Agota Kristof wurde am 30. Okt. 1935 in Csikvánd, einem ungarischen Dorf, geboren. Ihr Vater war Lehrer von Beruf und gab kurzzeitig eine Zeitung heraus. Als politisch Verfolgter war er jahrelang inhaftiert. Ab 1944 wuchs K. mit zwei Brüdern in Köszeg, nahe der österreichischen Grenze, auf. Ihr jüngerer Bruder lebt heute als Schriftsteller in Budapest. K. selbst verließ 1956 Ungarn nach der Niederschlagung des Aufstands gegen das kommunistische Regime und emigrierte in die Schweiz.

Ausbildung

Bereits als Vierjährige las K. alles, was ihr in die Hände fiel. Sie besuchte ab 1950 ein staatliches Internat in Szombathely und machte 1954 Abitur. Damals begann sie, erste Gedichte und kleine Theaterstücke zu schreiben. Nach dem Abitur heiratete sie ihren Geschichtslehrer. Mit ihm, der in der politischen Opposition engagiert war, und der vier Monate alten Tochter floh sie 1956 über Österreich in die Schweiz. An der Universität von Neuchâtel studierte K. ab 1962 Französisch.

Wirken

Erste Gedichte, Theaterstücke und ...


Die Biographie von Ágota Kristóf ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library