MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Claude Berri

französischer Filmregisseur und -produzent
Geburtstag: 1. Juli 1934 Paris
Todestag: 12. Januar 2009 Paris
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 22/2009 vom 26. Mai 2009 (hm/mf)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 38/2015


Blick in die Presse

Herkunft

Claude Berri wurde 1934 in Paris als Claude Berel Langmann geboren. Sein Vater, der jüdische Pelzhändler Hirsh Langmann, kämpfte in der Résistance. B. selbst überlebte den Krieg im Versteck bei einem Bauern.

Ausbildung

B. besuchte das Lycée Turgot in Paris und nahm während seiner Schauspielausbildung den Namen Claude Berri an.

Wirken

Nach dem Krieg arbeitete B. kurze Zeit als Kürschner, bevor er ab 1951 eine Laufbahn als Theater- und Filmschauspieler einschlug. Er spielte u. a. in Claude Chabrols Film "Les bonnes femmes" (1959, dt. Die Unbefriedigten). 1963 führte B. erstmals Regie bei mehreren Kurzfilmen; sein Werk "Le poulet" (dt. Das Huhn) wurde mit einem Oscar ausgezeichnet. Ein Jahr später drehte er gemeinsam mit Bertrand Tavernier und Claude Chabrol "La chance" (1964; dt. Schräger Charme und tolle Chancen). Mit dem autobiographisch gefärbten Kinofilm "Le vieil homme et l'enfant" (1966; dt. Der alte Mann und das Kind) feierte B. seinen ersten ...


Die Biographie von Claude Berri ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library