MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Wim Duisenberg

Wim Duisenberg

niederländischer Finanzpolitiker; Präsident der EZB (1998-2003); Prof.; Dr.
Geburtstag: 9. Juli 1935 Heerenven
Todestag: 31. Juli 2005 Faucon bei Avignon (Frankreich)
Nation: Niederlande

Internationales Biographisches Archiv 39/2005 vom 1. Oktober 2005 (cs)


Blick in die Presse

Herkunft

Willem (Wim) Frederik Duisenberg stammte aus dem Friesischen Heerenven im Norden der Niederlande. Seine Familie hatten Arbeitsethos und die karitative Einstellung der mennonitischen Kirche geprägt.

Ausbildung

Nach dem Abitur (1954) studierte D. Volkswirtschaftslehre mit dem Hauptfach Internationale Wirtschaftsbeziehungen in Groningen. 1961 legte er dort das Staatsexamen mit Prädikat ab und war bis Dez. 1965 an der Wirtschaftsfakultät wissenschaftlicher Mitarbeiter. Damals promovierte er mit einer Arbeit über "Wirtschaftliche Folgen der Abrüstung".

Wirken

1966 wurde D. Mitarbeiter des Internationalen Währungsfonds in Washington und war nacheinander für Island, Neuseeland und Großbritannien zuständig. 1969/1970 diente er als Berater für Wirtschaftsfragen beim Direktorium der Nederlandse Bank, der holländischen Zentralbank. Und 1970-1973 wirkte D. als Professor für Makroökonomie an der Universität Amsterdam.

Politisch hatte sich D. schon 1959 der sozialdemokratischen Partij van de Arbeid (PvdA) angeschlossen. Nach 1970 wurde er finanzpolitischer Berater von Parteichef Joop den Uyl. Die PvdA gewann bei den Parlamentswahlen vom Nov. 1972 die meisten Stimmen, ...


Die Biographie von Wim Duisenberg ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library