MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Kenneth Noland

amerikanischer Künstler; Prof.
Geburtstag: 10. April 1924 Asheville/NC
Todestag: 5. Januar 2010 Port Clyde/ME
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 18/1997 vom 21. April 1997 (lö)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 01/2010


Blick in die Presse

Herkunft

Kenneth Clifton Noland wurde am 10. April 1924 in Asheville/North Carolina geboren.

Ausbildung

Er studierte 1946-1948 und im Sommer 1950 Kunst am Black Mountain College in North Carolina bei Ilya Bolotowsky und 1948-1949 Bildhauerei bei Ossip Zadkine in Paris. Während des Studiums setzte sich N. mit Mondrian und dem Bauhaus-Stil, mit den Farbstrukturen von Henri Matisse und den Bildern von Paul Klee auseinander. 1942-1946 leistete N. Kriegsdienst bei der US Air Force.

Wirken

Nach der Rückkehr in die USA (1949) wurde N. als Ausbilder am Institute of Contemporary Art in Washington D.C. tätig (bis 1951). 1951 wechselte er an die Catholic University in Washington D.C. (bis 1960) und nahm parallel dazu 1952 einen Lehrauftrag am Washington Workshop Center of the Arts an. Hier traf er auf Morris Louis, mit dem ihn bis zu dessen Tod im Jahre 1962 eine Ideen- und Arbeitsgemeinschaft verband. 1985 erhielt N. eine Professur am ...


Die Biographie von Kenneth Noland ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library