MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
William Gibson

William Gibson

amerikanischer Schriftsteller
Geburtstag: 17. März 1948 Conway/SC
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 06/2014 vom 4. Februar 2014 (mf)


Blick in die Presse

Herkunft

William Ford Gibson wurde am 17. März 1948 in Conway/South Carolina geboren. Sein Vater, Manager für eine Baufirma, starb, als G. sechs Jahre alt war.

Daraufhin zog G.s Mutter, die unter Depressionen litt, mit ihrem Sohn in ihre Heimatstadt im Südwesten Virginias. Mit 15 kam G. in eine Privatschule in Arizona, die er drei Jahre nach dem plötzlichen Tod seiner Mutter ohne Abschluss verließ. Um der Einberufung zum Militär zu entgehen, ging er nach Kanada, wo er seine spätere Frau kennenlernte. Nach einer gemeinsamen Europareise heiratete er sie und ließ sich 1972 mit seiner Familie in Vancouver nieder. Dort besuchte G. auch die University of British Columbia, die er 1977 mit dem B.A.-Grad abschloss.

Wirken

Künstlerische Einordnung und "Neuromancer"-TrilogieG. gilt als einer der erfolgreichsten Science-Fiction-Autoren der Gegenwart, der sich insbesondere der digitalen Welt verschrieben hat. Ihm wird ein großer Einfluss auf die Popkultur bescheinigt (vgl. stern, 13.3.2008). Sein Werk prägte auch die Ästhetik und den Plot der Kino-Trilogie "Matrix" ...


Die Biographie von William Gibson ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library