MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Richard Rorty

amerikanischer Philosoph; Prof. em.; Ph.D.
Geburtstag: 4. Oktober 1931 New York/NY
Todestag: 8. Juni 2007 Palo Alto/CA
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 01/2008 vom 1. Januar 2008 (hu)


Blick in die Presse

Herkunft

Richard McKay Rorty wurde 1931 in New York City als Sohn von Winifred Raushenbush und James Hancock Rorty in eine Journalistenfamilie geboren, die sich in den 30er Jahren zur antistalinistischen Linken rechnete. R. hat später in seinem Aufsatz "Trotsky and the Wild Orchids" (1992) über diese Zeit berichtet.

Ausbildung

R. studierte ab dem 15. Lebensjahr an der University of Chicago, wo er 1949 den Bachelor-Grad (B.A.) erwarb und 1952 mit dem Master-Titel (M.A.) abschloss. Anschließend ging er an die altehrwürdige Yale University, wo zu dieser Zeit noch der deutsche Philosoph und Vertreter des logischen Positivismus, Carl Gustav Hempel, lehrte. Dort wurde R., der sich zunächst mit den Platonischen Dialogen, später mit Sprachphilosophie beschäftigte, 1956 mit einer Arbeit über "The Concept of Potentiality" zum Doktor der Philosophie (Ph.D.) promoviert.

Wirken

Berufstätig wurde R. 1956 in der akademischen Lehre in Yale. Nach seinem Militärdienst 1957/1958 setzte er seine Dozententätigkeit 1958-1961 am Wellesley College fort. Von ...


Die Biographie von Richard Rorty ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library