MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Kathleen Battle

amerikanische Opernsängerin (Sopran)
Geburtstag: 13. August 1948 Portsmouth/OH
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 06/1998 vom 26. Januar 1998 (ws)


Blick in die Presse

Herkunft

Kathleen Deanna Battle wurde am 13. Aug. 1948 in Portsmouth/Ohio als Tochter von Ollie Layne und Grady Battle geboren. Durch ihren Vater, der Gospels sang, wurde sie schon sehr früh mit Musik vertraut.

Ausbildung

Dennoch begann K. B. zunächst Mathematik zu studieren. Dann wollte sie Musiklehrerin werden und begann mit dem Musikstudium am Coll.-Conservatory of Music an der University of Cincinnati. Zum Singen wurde sie von dem Dirigenten Thomas Schippers veranlaßt, der sie bei Konzerten des Cincinnati Symphony Orchestra herausstellte. In den frühen siebziger Jahren hörte Leonard Bernstein die junge Sängerin und riet ihr zu einer systematischen Ausbildung.

Wirken

1972 debütierte K. B. in Brahms' "Deutschem Requiem" beim Cincinnati May Festival und beim Festival von Spoleto in Italien. Nachdem sie in der Rolle des Hirten in Wagners "Tannhäuser" 1977 zum erstenmal an der New Yorker Met auftrat, übernahm James Levine ihre Förderung. Im gleichen Haus sang sie 1978 die Pamina in Mozarts "Zauberflöte". In der Zeit danach trat sie ...


Die Biographie von Kathleen Battle ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library