MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Tan Dun

Tan Dun

chinesischer Komponist und Dirigent
Geburtstag: 18. August 1957 Kreis Changsha
Nation: China, Volksrepublik

Internationales Biographisches Archiv 26/2012 vom 26. Juni 2012 (re)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 22/2018


Blick in die Presse

Herkunft

Tan Dun wurde am 18. Aug. 1957 als Sohn von Tan Xiang Qiu und Fang Qun Ying im Kreis Changsha in der Provinz Hunan geboren. Er wuchs bei seinen Großeltern in dem Dorf Si Mao auf. Während der Kulturrevolution wurden seine Eltern in abgelegene Gegenden zur Zwangsarbeit verschickt.

Ausbildung

T. erlernte zunächst klassische chinesische Instrumente, wie die Kniegeige und die Bambusquerflöte, später auch die westliche Violine. 1974 wurde er zur Arbeit im Reisanbau in die Kommune Huangjin geschickt. Dort kam er in Kontakt mit der - nach lokalen Traditionen geprägten - Peking-Oper und wurde 1976 Mitglied in der Peking-Operntruppe von Hunan, bei der er Violine spielte und erste kleine Arrangements erstellte. 1977 wurde T. ins Beijinger Konservatorium aufgenommen und studierte dort fünf Jahre lang Komposition und Formenanalyse. Mit einem Stipendium ausgestattet, setzte er seine Studien von 1986 bis 1993 an der Columbia University in New York fort. Dort besuchte er u. a. Kurse bei Wen-chung Chou, Sir George ...


Die Biographie von Tan Dun ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library