MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Pierre Henry

französischer Komponist
Geburtstag: 9. Dezember 1927 Paris
Todestag: 5. Juli 2017 Paris
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 47/2017 vom 21. November 2017 (re)


Blick in die Presse

Herkunft

Pierre Henry wurde in Paris als Sohn von Germaine, geb. Mazet, und Georges Henry, einem Arzt, geboren. Er wuchs in der Nähe von Paris auf.

Ausbildung

H. studierte von 1937 bis 1947 am Conservatoire Nationale Supérieure de Musique in Paris. Er war Schüler von Nadia Boulanger (Komposition), Olivier Messiaen (Harmonielehre) und Félix Passerone (Klavier und Schlagzeug).

Wirken

Geburtsstunde der "musique concrète"1945-1950 spielte er als Pianist und Schlagzeuger, gab seine Laufbahn als Orchestermusiker doch bald zu Gunsten einer Komponistenkarriere auf. Sein Erstlingswerk "52 dimanches noirs" blieb allerdings unveröffentlicht. 1950 gründete er mit Pierre Schaeffer die "Groupe de Recherches de Musique concrète", der er bis 1958 angehörte. Die Kompositionen von Schaeffer und H. sind bis heute zentrale Werke der konkreten Musik, welche durch "Klangmontagen aus O-Ton-Aufnahmen" (NZZ, 24.10.1997), Verfremdungseffekte und das Fehlen von Partituren gekennzeichnet ist. Als Geburtsstunde dieses Musikstils gilt das Konzert am 18. März 1950 in Paris, bei dem die von H. und Schaeffer konzipierte "...


Die Biographie von Pierre Henry ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library