MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

C. S. Lewis

britischer Schriftsteller und Literaturwissenschaftler
Geburtstag: 29. November 1898 Belfast (Irland)
Todestag: 22. November 1963 Oxford
Nation: Großbritannien

Internationales Biographisches Archiv 27/2007 vom 7. Juli 2007 (ds)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 31/2008


Blick in die Presse

Herkunft

Clive Staples Lewis wurde 1898 im nordirischen Belfast als Sohn des Rechtsanwalts Albert James Lewis (1863-1929) und seiner Frau Flora Augusta Hamilton Lewis (1862-1908) in eine sehr religiöse Familie mit irischen, englischen und walisischen Wurzeln hineingeboren. Er hatte einen drei Jahre älteren Bruder, Warren Hamilton Lewis. 1905 zog die Familie in das Haus "Little Lea" in Strandtown am Rande von Belfast. 1908 starb die Mutter an Krebs.

L. hasste bereits als Kind seinen Geburtsnamen und ließ sich nach seinem toten Hund Jacksie "Jack" nennen. Ebenfalls opponierte er früh gegen den christlichen Glauben seines Elternhauses.

Ausbildung

Nach dem frühen Tod der Mutter wurden L. und sein Bruder zur Erziehung in die "Wynyard School" nach England geschickt. 1910 kam L. wegen starker Atembeschwerden zurück nach Belfast, wo er zunächst in das Campbell College ging. Zwei Jahre lang, 1911-1913, besuchte er das "Malvern College" in Malvern/Worcestershire und begeisterte sich ...


Die Biographie von C. S. Lewis ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library