MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Elina Garanča

Elina Garanča

lettische Sängerin (Mezzosopran)
Geburtstag: 16. September 1976 Riga
Nation: Lettland

Internationales Biographisches Archiv 17/2013 vom 23. April 2013 (ds)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 20/2018


Blick in die Presse

Herkunft

Elina Garanča wurde am 16. Sept. 1976 in Riga in einer musikinteressierten Familie geboren. Ihre Mutter war Sängerin und ist heute Gesangslehrerin, ihr Vater war Chordirigent. Als Kind schon lernte G. so die Welt der Bühne kennen, träumte aber von einer Laufbahn als Pop- oder Musicalstar; ihre Vorbilder waren damals Whitney Houston, Barbra Streisand und Tom Jones.

Ausbildung

Ab 1996 studierte G. an der lettischen Musik-Akademie in Riga Gesang bei Sergej Martinov, 1998 in Wien bei Irina Gavrilovici und danach bei Virginia Zeani in den USA. Noch während ihres Studiums in Wien sprang sie kurzfristig für die erkrankte Agnes Baltsa ein und wurde so durch ihren Auftritt an der Wiener Staatsoper über Nacht bekannt.

Wirken

Ihr Debüt als Opernsängerin gab G. 1998 mit der Jane Seymour in Donizettis "Anna Bolena" in Bukarest und Athen. Sie war dafür von der Lettischen Nationaloper ausgewählt worden. Am Südthüringischen Staatstheater Meiningen, wohin sie die Regisseurin Christine Mielitz verpflichtete, wirkte G. als "...


Die Biographie von Elina Garanča ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library