MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Jared Leto

Jared Leto

amerikanischer Filmschauspieler und Rockmusiker
Geburtstag: 26. Dezember 1971 Bossier City/LA
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 19/2014 vom 6. Mai 2014 (fl)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 41/2017


Blick in die Presse

Herkunft

Jared Joseph Leto wurde am 26. Dez. 1971 in Bossier City im US-Bundesstaat Louisiana geboren. Sein Vater Anthony Bryant verließ die Familie früh, danach scheiterte auch die zweite Ehe seiner Mutter Constance (geb. Metrejon) mit Carl Leto, der L. und den Bruder Shannon (geb. 1970) adoptiert hatte. Die Mutter, eine Fotografin, brachte die beiden Söhne nur mit Mühe durch. Sie lebten zeitweise in einer Hippie-Kommune und zogen häufig um, u. a. nach Colorado, Haiti und Alaska. L. hat noch zwei Halbbrüder aus der zweiten Ehe seines leiblichen Vaters.

Ausbildung

Nach dem High-School-Abschluss in Washington, D.C. (1989) studierte L. zunächst Malerei an der Kunstakademie (University of the Arts) in Philadelphia. Später begann er ein Filmstudium an der School of Visual Arts in New York City.

Wirken

Ab 1992 wirkte L. in kleineren Rollen bei TV-Serien mit. Seinen schauspielerischen Durchbruch erlebte er 1994/1995 in der 19-teiligen High-School-Serie "My So-Called Life" (ABC; dt. bei RTL2; Willkommen im ...


Die Biographie von Jared Leto ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library