MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Ada E. Yonath

israelische Biochemikerin; Nobelpreis (Chemie) 2009; Prof.; Ph.D.
Geburtstag: 22. Juni 1939 Jerusalem
Nation: Israel

Internationales Biographisches Archiv 47/2009 vom 17. November 2009 (rw)


Blick in die Presse

Herkunft

Ada E. Yonath wurde am 22. Juni 1939 im Jerusalemer Bezirk Geula als Tochter eines Rabbi geboren. Ihre Eltern waren zionistische Juden, die schon vor der Bildung des israelischen Staates nach Palästina eingewandert waren. Nach dem Tod des Vaters siedelte die Familie nach Tel Aviv um.

Ausbildung

Y. besuchte die Grundschule in Beit Hakerem und die Tichon Hadash High School in Tel Aviv. Ab 1959 studierte sie an der Hebräischen Universität in Jerusalem, zunächst Chemie (Bachelor) und ab 1962 Biochemie (Master). 1964 wechselte sie ans Weizmann-Institut (WI) für Wissenschaften in Rehovot/Israel, wo sie 1968 mit einer Dissertation auf dem Gebiet der Röntgenkristallographie promoviert wurde.

Wirken

1969/1970 hielt sich Y. für postdoktorale Forschungen in den USA auf und arbeitete am Mellon Institute in Pittsburgh sowie am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge. 1970 kehrte sie ans Weizmann-Institut zurück, wo sie zunächst in der Abteilung für Chemie tätig war und das erste Proteinkristallographie-Labor in Israel aufbaute. 1974 wechselte Y. in die Abteilung für Strukturchemie, wo ...


Die Biographie von Ada E. Yonath ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library