MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Marie NDiaye

Marie NDiaye

französische Schriftstellerin
Geburtstag: 4. Juni 1967 Pithiviers
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 32/2014 vom 5. August 2014 (mf)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 31/2017


Blick in die Presse

Herkunft

Marie NDiaye wurde am 4. Juni 1967 in Pithiviers bei Orléans als Tochter eines senegalesischen Ingenieurs und einer französischen Lehrerin geboren. Bald nach ihrer Geburt trennten sich die Eltern. Zusammen mit ihrem älteren Bruder, der später Historiker wurde, wuchs sie in einem behüteten Milieu in der Nähe von Paris bei ihrer Mutter auf. Erst mit elf Jahren lernte sie ihren Vater kennen. "Ich habe einen afrikanischen Namen und schwarze Haut, aber ich fühle mich zu hundert Prozent als Französin", erklärte sie einmal (vgl. FAS, 27.9.2009).

Ausbildung

Bereits im Alter von zwölf Jahren begann N. zu schreiben. Nach dem Gymnasium studierte sie Sprachwissenschaften an der Sorbonne in Paris. Die Académie de France verschaffte ihr dann ein Stipendium in der Villa Medici in Rom.

Wirken

Erste VeröffentlichungenMit 17 veröffentlichte N. ihren ersten Roman "Quant au riche avenir" (1984) über die Revolte eines jungen Mannes gegen die Niedrigkeit der Welt, weitere Romane, Erzählungen und Theaterstücke folgten. Rasch galt sie in ...


Die Biographie von Marie NDiaye ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library