MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Mo Yan

Mo Yan

chinesischer Schriftsteller; Nobelpreis (Literatur) 2012
Geburtstag: 5. März 1955 Gaomi (n.a.A. 17. Februar 1955 Gaomi)
Nation: China, Volksrepublik

Internationales Biographisches Archiv 47/2012 vom 20. November 2012 (mf)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 10/2014


Blick in die Presse

Herkunft

Mo Yan wurde als Guan Moye am 5. März (n. a. A. am 17. Febr.) 1955 in Gaomi in der ostchinesischen Provinz Shandong geboren und entstammt einer bäuerlichen Familie. Er wuchs zwar nicht mit großer Literatur auf, erlebte jedoch als Kind "einige großartige Erzähler, die abends die wildesten Anekdoten zum Besten geben konnten" (vgl. Interview in FR, 12.7.2009). M. hat einen Bruder.

Ausbildung

Wegen der Kulturrevolution brach M. nach der fünften Klasse die Schule ab und arbeitete in einer Fabrik. 1976 trat er in die Volksbefreiungsarmee ein, wo er zu schreiben begann und sich den Künstlernamen Mo Yan zulegte, der "sprich nicht" bedeutet, ein Befehl, den ihm seine Mutter während der Kulturrevolution einschärfte. In der Armee arbeitete er bis 1997 u. a. als Lehrkraft im Bereich der politischen Schulung. 1984 bestand er die Aufnahmeprüfung der Lu-Xun-Militärakademie für Kunst und Literatur in Beijing und studierte dort Sinologie. Er schloss das ...


Die Biographie von Mo Yan ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library