MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Monica Bonvicini

italienische Künstlerin; Prof.
Geburtstag: 1965 Venedig
Nation: Italien

Internationales Biographisches Archiv 27/2010 vom 6. Juli 2010 (sp)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 35/2017


Blick in die Presse

Herkunft

Monica Bonvicini wurde 1965 in Venedig geboren und wuchs in Brescia auf.

Ausbildung

Angezogen von den sogenannten "jungen Wilden", Künstler um Luciano Castelli, Rainer Fetting, Helmut Middendorf, Bernd Zimmer und Elvira Bach, zog B. 1986 nach Berlin und studierte dort bis 1993 Malerei an der Hochschule der Künste (heute Universität der Künste). Während ihres Studiums ging B. 1991 für ein Jahr an das California Institute of the Arts in Valencia bei Los Angeles, wo sie unter dem Einfluss des Konzeptkünstlers Michael Asher ihren eigenen Stil fand. Ihre ersten Einzelausstellungen mit architektonischen Interventionen zeigte sie bereits 1991 am California Institute of the Arts.

Wirken

B. gehört seit Mitte der 90er Jahre zu den bedeutendsten Vertretern der internationalen Gegenwartskunst. Sie arbeitet in den Bereichen Fotografie, Zeichnung, Skulptur und Installation. Vorrangig setzte sie sich mit der seit der Renaissance von Männern geprägten Architektur auseinander und setzte die Gender-Theorien der 90er Jahre künstlerisch um.

Ihren Durchbruch erlebte B., wie sie ...


Die Biographie von Monica Bonvicini ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library