MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Benigno S. Aquino III.

philippinischer Politiker; Staatspräsident (2010-2016); Liberale Partei
Geburtstag: 8. Februar 1960 Manila
Nation: Philippinen

Internationales Biographisches Archiv 33/2016 vom 16. August 2016 (ff)


Blick in die Presse

Herkunft

Benigno Simeon ("Noynoy") Cojuangco Aquino III. wurde am 8. Febr. 1960 in Manila als drittes von fünf Kindern der späteren Präsidentin Corazón "Cory" Aquino († 2009) geboren. Sein Vater Benigno "Ninoy" Aquino jr. war Senator, Oppositionsführer und in den 1970er und 1980er Jahren einer der prominentesten Kritiker des Regimes von Diktator Ferdinand E. Marcos. Er wurde 1977 zum Tode verurteilt, durfte aber 1980 zur medizinischen Behandlung in die USA ausreisen. Bei seiner Rückkehr 1983 wurde er beim Verlassen des Flugzeugs von Militärs erschossen. Nach dem Sturz von Marcos († 1989; im Exil in den USA) im Febr. 1986 (sog. "EDSA-Revolution") wurde A.s Mutter zur Präsidentin gewählt. A. hat vier Schwestern: Maria Elena, Aurora, Victoria Eliza und die als Showstar und "Queen of Talk" bekannte Kristina Bernadette.

Ausbildung

Sein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Ateneo de Manila schloss A. 1981 mit dem Bachelor of Arts ab.

Wirken

Privatwirtschaftliche TätigkeitenNach dem ...


Die Biographie von Benigno S. Aquino III. ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library