MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Asghar Farhadi

Asghar Farhadi

iranischer Filmregisseur
Geburtstag: 7. Mai 1972 Chomeinischahr
Nation: Iran

Internationales Biographisches Archiv 14/2017 vom 4. April 2017 (se)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 39/2018


Blick in die Presse

Herkunft

Asghar Farhadi wurde am 7. Mai 1972 in Chomeinischahr (andere Schreibweise: Khomeini Shahr)/Provinz Isfahan im Iran geboren. Schon als Jugendlicher interessierte er sich für das Filmen und begann, mit 8-mm- sowie 16-mm-Kameras erste Erfahrungen zu sammeln.

Ausbildung

F. studierte Filmregie an der Universität Teheran (Abschluss 1998). Während dieser Zeit war er zudem als Autor und Regisseur des Studententheaters tätig. Noch während des Studiums verfasste F. Stücke für den Hörfunk und inszenierte TV-Sendungen.

Wirken

Erste FilmeSein Debüt als Filmregisseur gab F. 2003 mit "Raghs dar ghobar" (int. "Dancing in the Dust"), einem Werk über den jungen Mann Nazar, der sich unter dem Druck seiner Familie von seiner Frau trennt, als bekannt wird, dass deren Mutter als Prostituierte arbeitet. In seinem zweiten Film "Shahr-re ziba" (2004; int. "The Beautiful City") erzählte F. von einem zum Tode verurteilten 18-Jährigen, der im Gefängnis auf seine Exekution wartet, während sein Freund – ein ehemaliger Häftling ...


Die Biographie von Asghar Farhadi ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library