MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Martin Rees

britischer Astrophysiker; Prof. em.; Dr.
Geburtstag: 23. Juni 1942 York
Nation: Großbritannien

Internationales Biographisches Archiv 27/2011 vom 5. Juli 2011 (rw)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 50/2018


Blick in die Presse

Herkunft

Martin John Rees wurde am 23. Juni 1942 in York (Grafschaft Yorkshire) als Sohn des Lehrerehepaars Reginald J. und Joan Rees geboren.

Ausbildung

Nach dem Besuch der Shrewsbury School studierte R. am Trinity College in Cambridge, wo er 1963 einen B.A.-Prädikatsabschluss in Mathematik erreichte. Danach verlegte er sich auf die Astrophysik, schloss 1967 mit dem M.A.-Grad ab und wurde im selben Jahr bei Dennis Sciama promoviert.

Wirken

Akademische Laufbahn Nach Forschungsaufenthalten in Cambridge, am Californian Institute of Technology und in Princeton lehrte R. an der Sussex University (1972/1973) und von 1973 bis 1991 als Plumian Professor für Astronomie und Experimentalphilosophie in Cambridge. In dieser Zeit leitete er für zehn Jahre das Institut für Astronomie in Cambridge. Während seiner Tätigkeit als Royal Society Research Professor (1992-2003) wurde ihm 1995 der Ehrentitel eines "Königlichen Astronomen" (Astronomer Royal) verliehen. Seit Jan. 2004 ist R. – als auf Vorschlag des Premierministers von der Krone ernannter Nachfolger von Prof. Amartya Sen – Master ...


Die Biographie von Martin Rees ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library