MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Matteo Garrone

italienischer Regisseur und Drehbuchautor
Geburtstag: 15. Oktober 1968 Rom
Nation: Italien

Internationales Biographisches Archiv 47/2015 vom 17. November 2015 (mf)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 42/2018


Blick in die Presse

Herkunft

Matteo Garrone wurde am 15. Okt. 1968 in Rom geboren. Sein Vater war der Journalist und Theaterkritiker Nico Garrone, seine Mutter die Fotografin Donatella Rimoldi. Sein Großvater war Schauspieler, und in seiner Familie mütterlicherseits gibt es weitere Schauspieler.

Ausbildung

G. beendete 1986 die Kunsthochschule in Rom mit dem Diplom. Ursprünglich wollte er Tennisstar werden.

Wirken

Er arbeitete zunächst ab 1988 als Kameramann-Assistent, 1990 wandte er sich dann der Malerei zu, gab diese jedoch zugunsten seiner Regie-Ambitionen auf. 1996 drehte der Autodidakt seinen erstem Kurzfilm "Silhouette". Es folgte u. a. 1997 der in New York gedrehte Dokumentarfilm "Bienvenido Espiritio Santo" über den Einfluss von Einwanderung auf die Stadt, der sich insbesondere durch ironische wie selbstironische Töne auszeichnete. Der Durchbruch gelang G. 2002 mit "L'imbalsamatore", einer makaberen Liebesgeschichte um einen Tierpräparator.

Auf der Berlinale 2004 lief G.s Drama "Primo amore" (dt. "Körper der Liebe") um einen Goldschmied, der seine Geliebte ...


Die Biographie von Matteo Garrone ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library