MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport
Alexi Lalas

Alexi Lalas

amerikanischer Fußballspieler
Geburtstag: 1. Juli 1970 Birmingham/AL
Klassifikation: Fußball
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
Erfolge/Funktion: ca. 70 Länderspiele
WM-Teilnehmer 1994

Internationales Sportarchiv 28/1996 vom 1. Juli 1996 (eb)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 34/2008


Alexi Lalas ist wohl - trotz eines Eric Wynalda, Tab Ramos oder Coby Jones - der populärste amerikanische Fußballer der Gegenwart, wenn nicht der berühmteste des US-Soccer überhaupt. Weil dem US-Fußball zur Etablierung der Sportart die Idole fehlten, wurde Lalas vor der WM 1994 vom Verband und der Industrie gezielt zu einer Kultfigur aufgebaut und schlüpfte erfolgreich in die Rolle des Stars und Vorbildes. Um dieser Vorbildfunktion im eigenen Land auch weiterhin und noch verstärkt gerecht zu werden, gab Lalas im Frühjahr 1996 sogar sein gut dotiertes Engagement in der italienischen Serie A auf und kehrte für ein vergleichsweise bescheidenes Salär vom AC Padua in die neugegründete US-Profiliga Major League Soccer (MLS) zurück, um hier Start- und Aufbauhilfe zu leisten.

Die Popularität von Alexi Lalas beruht nicht allein auf seinen sportlichen Leistungen. Denn der baumlange Modellathlet (1,91 m groß, 89 kg schwer) ist vor allem auch eine sehr markante Persönlichkeit. "Er ist wohl einer der verrücktesten ...


Die Biographie von Alexi Lalas ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library